Hinzugefügt am 01.11.2019

Innovatives Crowdfunding für Unternehmen und Start-Ups

Hinzugefügt am 01.11.2019

Innovatives Crowdfunding für Unternehmen und Start-Ups

Rendite:
Bis zu 5%
Anlagesumme:
Ab 1.000 €
Projektstatus:
Verfügbar
Dauer:
1 Jahr
Dividende:
Jährliche Ausschüttung
Risiko:
Erhöhtes Risiko
Gratis und unverbindlich

Crowdfunding für Unternehmen und Start-Ups als nachhaltiges Investment

Viele Start-Ups, aber auch einige etablierte Unternehmen stoßen auf Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Bankkrediten. Dies trifft in besonderem Ausmaß auf Firmen zu, die neue oder ungewöhnliche Geschäftsideen umsetzen, wie zum Beispiel Projekte im Bereich alternativer Energien oder der Share-Economy – dem gemeinsamen Nutzen von Ressourcen. Crowdfunding ermöglicht diesen Unternehmen, sich das erforderliche Geld von einer Vielzahl kleiner Kreditgeber zu beschaffen. Sie haben als Sparer die Gelegenheit, sich an diesen Finanzierungen mit überschaubaren Summen zu beteiligen.

So funktioniert Crowdfunding für Unternehmen

Diese Finanzierung basiert auf dem Konzept, dass viele Investoren mit kleinen Beträgen gemeinsam eine größere Kreditsumme für Unternehmen bereitstellen. Auf diese Weise gelingt die Geldbeschaffung sogar in schwierigen Unternehmenssituationen, insbesondere in der Gründungsphase. Als sogenannte „solidarische“ Finanzierung dient das Crowdfunding vor allem der Realisierung von Vorhaben im sozialen Bereich sowie Umwelt- oder Tierschutzprojekten. Sie finden Crowdfunding-Angebote auf entsprechenden Plattformen. Dabei ist zwischen großen Providern zu unterscheiden, die Finanzierungen aus allen Branchen vermitteln, und spezialisierten Crowdfunding-Maklern.

Im Gegensatz zum Spenden-Crowdfunding erhalten Sie beim klassischen Crowdfunding eine Gegenleistung für die Zurverfügungstellung des Kredits. Dies geschieht in zwei verschiedenen Vertragsvarianten: Ein Crowdfunding-Kredit ist häufig als partiarisches Darlehen gestaltet. Das Entgelt für die Kreditgewährung hat hier die Form einer Beteiligung am Unternehmenserfolg. Sie bekommen nach ein paar Jahren einen (prozentual) festgelegten Anteil am Umsatz oder Gewinn des kreditnehmenden Unternehmens – vorausgesetzt, es erzielt positive Jahresergebnisse. Zusätzlich können auch Zinszahlungen vereinbart werden. Diese Finanzierungsform kommt insbesondere für Start-Ups infrage, die in der Gründungsphase kaum Mittel für Zinszahlungen erwirtschaften. Dagegen finanzieren sich bereits bestehende Unternehmen oft über eine andere Art des Crowdfundings, um ihre Geschäftstätigkeit auszudehnen: Mit einem Venture Debt (Risikokredit) nehmen diese Firmen ein herkömmliches Darlehen auf, bei dem sowohl die Höhe der Zinsen als auch die Laufzeit des Kredits fest vereinbart werden. Bei beiden Varianten des Crowdfundings bestehen regelmäßig keine Nachschusspflichten (d. h. in Verlustsituationen neues Geld zur Verfügung zu stellen).

Chancen und Risiken des Crowdfundings aus Anlegersicht

Mit Crowdfunding investieren Sie als Privatsparer Ihr Geld direkt in Unternehmen, wie es ansonsten Banken vorbehalten ist. Diese Engagements eröffnen zum Teil Aussichten auf weit über dem Marktniveau für sichere Spareinlagen liegende Renditen. Insbesondere bei partiarischen Darlehen kann sich die Partizipation am Unternehmenserfolg lohnen. Außerdem können Sie gezielt ethische und nachhaltige Ziele fördern, indem Sie Unternehmen Geld für die Realisierung entsprechender Vorhaben bereitstellen. Doch Sie gehen mit Crowdfunding ein hohes Risiko ein: Die Kreditnehmer stellen üblicherweise keinerlei Sicherheiten, sodass Sie Ihr Geld im Insolvenzfall verlieren. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es einem großen Teil der Start-Ups tatsächlich nicht gelingt, sich langfristig am Markt zu etablieren. Sie scheitern nach wenigen Jahren und hinterlassen ihre nicht zurückgezahlten Kredite.

Fazit: Die Idee des Crowdfundings für Unternehmen und Start-Ups erscheint auf den ersten Blick überzeugend. Doch diese Geldanlage ist mit hohen Verlustgefahren verbunden. Sparer sind gut beraten, Crowdfunding-Angebote auf die Erfolgsaussichten der zu finanzierenden Geschäftstätigkeit hin genau zu überprüfen.

Über den Anbieter

Maximilian Shiraishi
CAPITAVA bietet Zugang zu attraktiven Anlagemöglichkeiten und Investmentprodukten von renommierten Anbietern.
Maximilian Shiraishi (CEO)
CAPITAVA bietet Zugang zu attraktiven Anlagemöglichkeiten und Investmentprodukten von renommierten Anbietern.
Risikohinweis: Der Erwerb dieser Anlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Rendite:
Bis zu 5%
Anlagesumme:
Ab 1.000 €
Projektstatus:
Verfügbar
Dauer:
1 Jahr
Dividende:
Jährliche Ausschüttung
Risiko:
Erhöhtes Risiko
Gratis und unverbindlich
Möchten Sie Informationen zu diesem Produkt anfordern?
Klicken Sie "Nein" wenn Sie mit der Suche fortfahren möchten