Hinzugefügt am 01.11.2019

Ethisch-ökologische Investmentfonds für umweltbewusste Anleger

Hinzugefügt am 01.11.2019

Ethisch-ökologische Investmentfonds für umweltbewusste Anleger

Rendite:
Bis zu 6%
Anlagesumme:
Ab 5.000 €
Projektstatus:
Verfügbar
Dauer:
1 Jahr
Dividende:
Jährliche Ausschüttung
Risiko:
Mittleres Risiko
Gratis und unverbindlich

Ethisch-ökologische Investmentfonds – Aktienanlage mit innovativem Konzept

Die Emittenten (Herausgeber) von ethisch-ökologischen Investmentfonds verfolgen das Ziel, ihren Kunden neben einer attraktiven Rendite auch eine unter moralischen Aspekten hochwertige Anlage zu bieten. Allerdings zeigt sich in der Praxis, dass die Umsetzung dieser Konzeption unterschiedlich gut gelingt.

Die Merkmale ethisch-ökologischer Investmentfonds

In der Regel liegt dieser Anlageform die Definition der Nachhaltigkeit durch die UN aus dem Jahre 2015 zugrunde. Sie formuliert im Rahmen der Agenda 2030 insgesamt 17 globale Nachhaltigkeitsziele, die verschiedene Lebensbereiche betreffen. Dazu zählen beispielsweise Klimaschutz, nachhaltiger Konsum, Bildung und Gesundheit.

Wenn Sie Fondsanteile als „saubere“ Geldanlage erwerben möchten, stehen Ihnen viele Varianten mit unterschiedlichen Anlageschwerpunkten und -kriterien zur Verfügung. Besonders groß ist die Anzahl der Fonds, die nach dem Ausschlussprinzip arbeiten. Sie kaufen grundsätzlich keine Aktien von Unternehmen, die in belasteten oder zweifelhaften Branchen tätig sind. Dabei legen die einzelnen Fondsmanager durchaus unterschiedlich enge Maßstäbe an. Sie meiden vor allem Aktiengesellschaften, die ihre Umsätze mit Rüstungsgütern, klimaschädlicher Energieerzeugung, Kernkraft oder Massentierhaltung machen. Außerdem schließen viele Fonds Unternehmen aus, die Kinderarbeit dulden, ausbeuterische Löhne zahlen oder andere Compliance-Regeln (Gesetze, Richtlinien und Grundsätze zur ethischen Unternehmensführung) nicht einhalten. Als Alternative existieren auch Investmentfonds, die gezielt Aktien aus besonders nachhaltigen Wirtschaftssegmenten, etwa Öko-Stromerzeugung oder Naturheilkunde, kaufen. Heute haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, sich für nachhaltige Passivfonds zu entscheiden, die einen Öko-Index nachbilden. Neben Aktienfonds können Sie als nachhaltige Anlageform auch Anleihefonds auswählen. Diese konzentrieren sich auf Staats- oder Unternehmensanleihen von ethisch unbedenklichen Emittenten.

Die Vor- und Nachteile ethisch-ökologischer Fonds

Wie alle Investmentfonds kommen auch nachhaltige Fonds ausschließlich für die mittel- bis langfristige Geldanlage infrage. Denn Kauf und Verkauf von Fondsanteilen sind mit erheblichen Transaktionskosten verbunden, die eine Minderung der Rendite darstellen. Hinzu kommt, dass Investmentfonds eine deutliche Wertsteigerung meist erst nach einigen Jahren zeigen. Dabei ist unbedingt zu beachten, dass auch Wertverluste in erheblichem Umfang möglich sind, zum Beispiel bei einer allgemeinen Rezession oder einem Umsatzeinbruch in bestimmten Wirtschaftszweigen. Dementsprechend eignet sich diese Form der Geldanlage eher für Anleger mit einer zumindest durchschnittlich hoch ausgeprägten Risikobereitschaft. In dieser Hinsicht bieten Ihnen Aktienfonds größere Chancen und Risiken als Anleihefonds.

Bislang beweisen viele ethisch-ökologische Fonds, dass sie eine nahezu ebenso starke Performance (Wertentwicklung) erreichen wie ihre konventionellen Konkurrenten. Allerdings lassen sich aus dieser Tatsache nur begrenzt Prognosen für die Zukunft ableiten. Dagegen verfehlen viele Fonds ihr ethisches Ziel deutlich, indem sie beispielsweise Aktien von Ölunternehmen oder anderen Aktiengesellschaften halten, die mit ihren wirtschaftlichen Aktivitäten den Klimawandel beschleunigen. Genauso negativ ist zu bewerten, dass sich einige Fonds in der Waffenindustrie engagieren. Auch in Bezug auf die laufende Informationspolitik der Fonds existieren klare Unterschiede. Unter moralischen Gesichtspunkten können nur nachhaltige Investmentfonds als empfehlenswert gelten, die ihre Anteilseigner permanent über ihre Anlagepolitik auf dem Laufenden halten.

Fazit: Ethisch-ökologische Investmentfonds streben eine Verbindung von lohnender Geldanlage und Förderung moralischer Zwecke an. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, Fonds von tatsächlich nachhaltigem Charakter auszusuchen, muss sich intensiv mit deren Anlagepolitik auseinandersetzen.

Über den Anbieter

Maximilian Shiraishi
CAPITAVA bietet Zugang zu attraktiven Anlagemöglichkeiten und Investmentprodukten von renommierten Anbietern.
Maximilian Shiraishi (CEO)
CAPITAVA bietet Zugang zu attraktiven Anlagemöglichkeiten und Investmentprodukten von renommierten Anbietern.
Risikohinweis: Der Erwerb dieser Anlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Rendite:
Bis zu 6%
Anlagesumme:
Ab 5.000 €
Projektstatus:
Verfügbar
Dauer:
1 Jahr
Dividende:
Jährliche Ausschüttung
Risiko:
Mittleres Risiko
Gratis und unverbindlich
Möchten Sie Informationen zu diesem Produkt anfordern?
Klicken Sie "Nein" wenn Sie mit der Suche fortfahren möchten