Rentenlücke berechnen und passende Altersvorsorge finden

Wie viel müssen Sie jetzt anlegen um Ihre Rentenlücke zu schließen?

1
2
3
4
Rentenlücke berechnen
1
Schritt 1 von 4
Berechnen Sie Ihre Rentenlücke
Was ist Ihr aktueller Berufsstatus?
Wie hoch ist Ihr monatliches Bruttoeinkommen?
Wann sind Sie geboren?
birth
Wie alt waren Sie bei Berufseinstieg?
+
Wo liegt Ihre überwiegende Arbeitsstätte?
Alte Bundesländer
Neue Bundesländer
Wann möchten Sie in Rente gehen?
63 (Frühestmögliche Rente mit Abschlag)
65 (Frühestmögliche Rente ohne Abschlag)
67 (Regelalter bei Renteneintritt)
Wählen Sie Ihre Besoldungsordnung
Wählen Sie Ihre Besoldungsgruppe
Wählen Sie Ihre Besoldungsstufe
Sind Sie aktuell oder waren Sie früher gesetzlich rentenversichert?
Wie lange waren Sie gesetzlich rentenversichert?
Jahre
Wie hoch war Ihr durchschnittlicher Bruttojahreslohn in diesen Jahren?
Diese Angaben werden für die Berechnung Ihrer Rentenpunkte und Ihres staatlichen Rentenanspruchs benötigt.
Ihre Rentenlücke
2
Schritt 2 von 4
So groß ist Ihre Rentenlücke
IHRE RENTENLÜCKE IM RUHESTAND
pro Monat
Erhalten Sie bis zu 1.000 € zusätzlich pro Monat, sobald Sie in Rente gehen
Die Rentenlücke ist der Betrag, der Ihnen bei Renteneintritt netto weniger zur Verfügung stehen wird.
Sie können Ihre Rentenlücke durch eine private Altersvorsorge reduzieren oder ganz schließen
Erfahren Sie welche Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge für Sie sinnvoll sind
Sorgen Sie rechtzeitig vor. Fordern Sie jetzt Ihren persönlichen Tarifvergleich an
Aufschlüsselung Ihrer Rentenlücke
Ihr aktuelles Netto-Einkommen pro Monat: 2.200 €
Ihre voraussichtliche Rente pro Monat: 1.000 €
Ihre Rentenlücke pro Monat: 1.200 €
Altersvorsorge planen
3
Schritt 3 von 4
Planen Sie Ihre private Altersvorsorge
Wie soll Ihre private Altersvorsorge ausgezahlt werden?
Lebenslange monatliche Rentenzahlungen
Einmalauszahlung zu Rentenbeginn
Eine Kombination aus Beidem
Tipp: Die monatlichen Zahlungen werden lebenslang garantiert.
Wie viel möchten Sie monatlich in die private Altersvorsorge einzahlen?
Tipp: Empfohlen werden mindestens 20% Ihres aktuellen Nettoeinkommens.
Haben Sie Interesse an staatlichen Zuschüssen und Steuererleichterungen?
Ja
Nein
Tipp: Der Staat fördert die private Altersvorsorge durch jährliche Zuschüsse und Steuererleichterungen
Möchten Sie schon vor Renteneintritt Zugriff auf Ihr angespartes Kapital haben?
Ja
Nein
Tipp: Bei einigen Vorsorgeprodukten können Sie auch schon vor Rentenbeginn auf das angesparte Kapital zugreifen
Tarifvergleich anfordern
4
Schritt 4 von 4
So könnte Ihre private Rente später aussehen
Mit einem monatlichen Beitrag von 300 € für eine private Altersvorsorge können Sie später bis zu
1.450 € pro Monat*
ZUSÄTZLICH ZU IHRER GESETZLICHEN RENTE ERHALTEN.
*Diese Prognose dient zur Veranschaulichung. Fordern Sie Ihren persönlichen Tarifvergleich an, um eine echte Prognose zu erhalten.
Fordern Sie Ihren persönlichen Tarifvergleich an
Folgende Leistungen können Sie erwarten, wenn Sie einen Tarifvergleich anfordern:
Umfassender Tarifvergleich für Produkte zur privaten Altersvorsorge
Persönliche Beratung von Altersvorsorge-Experten zum Thema Absicherung im Alter
Empfehlungen für besonders gut geeignete Altersvorsorge-Produkte (auf Basis von Berufsstatus, Alter, Einkommen und Zielen)
Anleitungen, wie Sie staatliche Zuschüsse und Steuervorteile maximal ausnutzen können

Altersvorsorge finden

Altersarmut droht - Rentenlücke trifft Millionen künftiger Rentner

Warum die gesetzliche Rente im Alter nicht ausreichen wird und was Sie heute tun können, um Ihre Rentenlücke zu schließen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren:
  • Welche Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge es gibt
    Versicherungen, Fonds oder Kombinationen aus Beidem
  • Welche Altersvorsorge-Produkte für wen Sinn machen
    Für Arbeitnehmer, Selbständige, Studenten & Azubis
  • Welche Produkte staatlich gefördert werden
    Jährliche Zuschüsse und Steuererleichterungen
  • Wie viel Sie mit 25, 35, 45 angespart haben sollten
    Im Alter Ihren gewohnten Lebensstandard bewahren'
Weiterlesen

Ausgezeichnete Altersvorsorge.
Passend für Sie.

Die gesetzliche Rente allein wird nicht ausreichen, um Ihren Lebensstandard im Alter zu halten.

Weil die Deutschen immer älter und gleichzeitig immer weniger Kinder geboren werden, müssen immer weniger Erwerbstätige eine wachsende Zahl an Rentnern versorgen.

Im Jahr 2050 wird jeder dritte Deutsche älter als 60 alt Jahre sein.

2006 beschloss der Bundestag, das Renteneintrittsalter schrittweise von 65 auf 67 anzuheben.

Eine private Zusatzrente durch eine private Altersvorsorge ist daher unumgänglich, um im Alter finanziell abgesichert zu sein.

Warum die gesetzliche Rente zukünftig nicht ausreichen wird

Das Rentenniveau ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken.

Kamen 2018 auf fünf Beitragszahler noch drei Rentner, wird das Verhältnis 2030 laut Institut der deutschen Wirtschaft eins zu eins sein.

Aktuell liegt das durchschnittliche Rentenniveau bei 48,2 Prozent vom letzten Netto und wird voraussichtlich bis 2030 auf 43 Prozent absinken.

Der Grund für das stetig fallende Rentenniveau ist die geringer werdende Anzahl an Beitragszahlern für die gesetzliche Rentenversicherung.

Das bedeutet:

Für ein bequemes Leben reicht das bei Weitem nicht mehr aus.

Mehr noch: Vielen Menschen droht die Altersarmut.

Abbildung: Menschen pro Geburtenjahrgang in Deutschland 2021 und 2041
Abbildung: Menschen pro Geburtenjahrgang in Deutschland 2021 und 2041, Quelle: Statistisches Bundesamt, 2019

Fazit: Weil unsere Gesellschaft immer älter wird, sinkt das Rentenniveau weiter.

Der heute in die Rentenkasse eingezahlte Euro wird im Ruhestand immer weniger wert sein. Die Geldentwertung über die Zeit, die sogenannte Inflation, verschlimmert dies Problem noch.

Die private Altersvorsorge ist ein absolutes Muss, wenn Sie Ihren Ruhestand genießen möchten.

Berechnen Sie, wie viel Geld Sie im Alter brauchen

Sie fragen sich, wie hoch Ihre Rente später ausfällt und, ob Ihnen das Geld zum Leben reichen wird?

Unser Rentenlückenrechner ermittelt die Differenz zwischen Ihrem aktuellen Nettoeinkommen und Ihrer späteren Rente.

Zum Rentenlückenrechner

Das Wichtigste bei der Altersvorsorge: Länge der Ansparphase

Je früher Sie anfangen, desto länger ist die Ansparphase und desto größer ist der Zinseszinseffekt.

Ein Rechenbeispiel:

Angenommen, Sie sind 32 Jahre alt und verdienen 2.000 € netto pro Monat. Dann sollten Sie monatlich mindestens 300 € zur Seite legen; besser wären 400 €.

300 € sind im Jahr 3.600 € und nach 35 Jahren 126.000 € (wenn Sie 400 € monatlich zurücklegen, dann sind es sogar 168.000 €).

Das klingt erst einmal viel. Wenn Sie aber bedenken, dass dieses Geld lange halten muss – nehmen Sie großzügigerweise an, dass Sie ab Renteneintritt noch 30 Jahre leben –, könnten Sie sich von den 126.000 € nur 350 € monatlich auszahlen.

Früh anfangen + monatliche Einlagen = Zinseszins-Effekt

Angenommen, Sie erhalten jährlich 3,5% Zinsen (konservativ), dann werden aus den eingezahlten 300 € im Monat nach 35 Jahren 244.576,95 €.

Damit können Sie sich über 30 Jahre bereits knapp 680 € monatlich auszahlen.

Wenn Sie jährlich 6% Zinsen erhalten (entspricht der Ø Performance der letzten 30 Jahre), dann werden aus Ihren 300 € im Monat nach 35 Jahren 414.087,02 €.

Das würde einer monatlichen Auszahlung von knapp 1.150 € entsprechen - zusätzlich zu Ihrer gesetzlichen Rente!

Je später man anfängt, desto kürzer ist die Ansparphase (und desto kleiner ist der Zinseszins-Effekt).

Wenn Sie erst mit 42 Jahren anfangen, Geld für das Alter zu sparen, dann haben Sie nur 25 Jahre, um vor Rentenbeginn auf denselben Betrag zu kommen.

Das Gesamtkapital bei 300 € Einzahlung pro Monat würde nur 90.000 € betragen.

Gerechnet auf 30 Jahre Auszahlungszeit könnten Sie sich davon gerade einmal 250 € pro Monat auszahlen.

Die Kraft des Zinseszinses: Wie Sie Ihr Geld zum Wachsen bringen

Alter,
Sparrate &
Ansparphase
Summen
Renten­zahlungen über 30 Jahre
25 Jahre alt
150 € monatl.
42 Jahre
Gesamtwert: 327.004 €
Zinsen: 251.404 €
Einzahlung: 75.600 €
908 € monatlich
32 Jahre alt
250 € monatl.
35 Jahre
Gesamtwert: 345.169 €
Zinsen: 240.169 €
Einzahlung: 105.000 €
960 € monatlich
42 Jahre alt
250 € monatl.
25 Jahre
Gesamtwert: 169.942 €
Zinsen: 94.942 €
Einzahlung: 75.000 €
472 € monatlich
Rechenbeispiel: Rente mit 67, 6% Verzinsung der Einzahlungen, ohne Berücksichtigung von persönlichen Steuern

Wie kann man zusätzlich privat für das Alter vorsorgen?

Welche Altersvorsorge am besten zu Ihnen passt, hängt von Ihrer individuellen Situation und unter anderem diesen Fragen ab:

  • Wie alt sind Sie gerade?
  • Sind Sie selbstständig, verbeamtet oder fest angestellt? Befinden Sie sich noch in der Ausbildung oder im Studium?
  • Wie viel Zeit haben Sie noch bis zur Rente?
  • Gehen Sie auch mal Risiken ein oder lieber auf Nummer sicher?
  • Wollen Sie flexibel bleiben, was die Einzahlungshöhe und Häufigkeit angeht?
  • Haben Sie Kinder?
  • Wünschen Sie sich ein Eigenheim?
  • Sind Sie eher ein Kümmerer oder der bequeme Typ?

Welche Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge gibt es?

Seit 2005 wird die Altersvorsorge im sogenannten „3-Schichten-Modell“ zusammengefasst.

Der Staat möchte Sie bei Ihrer Altersvorsorge unterstützen und hat dazu eine Vielzahl von Anreizen in Form von Förderungen, Zulagen und steuerlichen Entlastungen geschaffen.

Wichtig: Eine gute private Altersvorsorge kombiniert alle drei Schichten miteinander.

Abbildung: Die drei Schichten der Altersvorsorge in Deutschland
Abbildung: Die drei Schichten der Altersvorsorge in Deutschland

Tipp: Nutzen Sie die staatliche Förderung, denn diese hat zwei ganz wesentliche Vorteile gegenüber nicht geförderter, privater Vorsorge:

  • Die staatliche Förderung: Einzahlungen in Riester-, Rürup- und Betriebsrenten sind bis zu einer bestimmten Höhe steuerfrei. Bei der Riester-Rente gibt es noch dazu die staatliche Zulage:

    • 175 € Grundzulage

    • 300 € für jedes ab 2008 geborene Kind

    • 185 € für jedes vor 2008 geborene Kind

    • 200 € einmalige Bonus-Zulage, wenn Sie bei Abschluss jünger als 25 Jahre alt sind

  • Garantierte Sicherheit: Staatliche geförderte Produkte sind risikoarm und die eingezahlten Beiträge und ggf. Zulagen sind sicher.

Riestern lohnt sich also vor allem für Familien. Gutverdiener profitieren vom Steuervorteil: Bis zu 2.100 € im Jahr können Sparer so bei der Steuererklärung geltend machen.

Steuervorteile gibt’s auch bei der betrieblichen Altersvorsorge – und häufig zahlt der Chef auch noch einen Zuschuss zu den Beiträgen. Ab 2019 muss er das bei Neuverträgen sogar.

Holen Sie Angebote ein und vergleichen Sie sie. Das geht, indem man die garantierte Rente und die dafür notwendigen Aufwände miteinander vergleicht.

Altersvorsorge finden
Riester-Rente
Rürup-Rente
Flexible Privatrente
Für diese Berufsgruppen möglich
  • Festangestellte
  • Selbständige
  • Beamte
  • Auszubildende
  • Studenten1
  • Festangestellte
  • Selbständige
  • Beamte
  • Auszubildende
  • Studenten
  • Festangestellte
  • Selbständige
  • Beamte
  • Auszubildende
  • Studenten
Für wen es sich besonders lohnt
  • Kinderreiche Familien
  • Alleinerziehende
  • Gering­verdiener
  • Selbständige & Freiberufler
  • Fest­angestellte Gut­verdiener
  • Festangestellte
  • Ledige
  • Familien
  • Gutverdiener
Für wen es sich eher weniger lohnt
Rendite­orientierte Anleger
Gering­verdiener
Produktarten
  • Riester-Bausparvertrag
  • Riester-Bank­sparplan
  • Riester-Renten­versicherung
  • Riester-Fonds­sparplan
  • klassische Renten­versicherung
  • „Neue Klassik“ (Indexpolicen)
  • fonds­gebundene Renten­versicherung
  • Fonds­sparpläne
  • klassische Renten­versicherung
  • „Neue Klassik“ (Indexpolicen)
  • fonds­gebundene Renten­versicherung
Schicht / Säule
  • Säule 2: staatlich gefördert
  • Säule 1: Basisrente für Selb­ständige & Freiberufler
  • Säule 2: staatlich gefördert
  • Säule 3: private Alters­vorsorge
Zulagen vom Staat
  • 175 € pro Jahr Grundzulage
  • 300 € pro Jahr Kinder­zulage für jedes nach 2008 geborene Kind
  • 185 € pro Jahr Kinder­zulage für jedes vor 2008 geborene Kind
  • 200 € einmalige Bonus-Zulage, wenn Sie bei Abschluss jünger als 25 Jahre alt sind
Nein
Nein
Steuer­vorteil
  • steuerlich absetzbar bzw. förderfähig sind 2.100 € inklusive Ihrer Riester-Zulagen
  • bis zu 23.724 € pro Jahr für Ledige
  • bis zu 47.448 € pro Jahr für Ehepaare2
  • erst bei Auszahlung
Rendite
Niedrig bis Mittel
Niedrig bis Mittel
Mittel
Einzahlung pro Monat
5 - 175 €3
50 - 2.000 €
Volle Flexibilität
Garantierte Mindestrente
Abhängig von Produkt
Abhängig von Produkt
Abhängig von Produkt
Garantie der eingezahlten Beiträge
Ja
Abhängig von Produkt
Abhängig von Produkt
Auszahlung frühestens ab
62 Jahre
62 Jahre
55 Jahre
Art der Auszahlung
Lebenslange Renten­zahlungen oder Kombination aus Einmal­zahlung und Renten­zahlungen
Lebenslange Renten­zahlungen
Lebenslange Renten­zahlungen oder Kombination aus Einmal­zahlung und Renten­zahlungen
Kapitalentnahme vor Rentenbeginn
Max. 30%
Nein
Ja
Versteuerung bei Auszahlung
Mit dem persön­lichen Einkommens­teuersatz
Mit dem persön­lichen Einkommens­teuersatz
Nur mit Ertragsanteil4
Kündigung möglich
Ja
Nein
Ja
Vererbbarkeit
Ja
an Kinder oder Ehegatten
Ja
Beleihbarkeit
zum Kauf einer Immobilie
Nein
Ja
Hartz IV-sichere Vorsorge
Ja
Ja
Nein
Ergänzungsprodukt
Berufs­unfähig­keits­versicherung
Berufs­unfähig­keits­versicherung
Rürup-Rente
Gutes Alternativprodukt
Flexible Privatrente
Flexible Privatrente
Rürup-Rente
1) bei renten­versicherungs­pflichtiger Tätigkeit neben dem Studium
2) Stand von 2021
3) Um vollen Zuschuss zu erhalten
4) siehe Ertragsanteil-Tabelle unten
Rentenbeginn im Alter von…
Ertragsanteil
60 Jahren
22 %
61 Jahren
22 %
62 Jahren
21 %
63 Jahren
20 %
64 Jahren
19 %
65 Jahren
18 %
66 Jahren
18 %
67 Jahren
17 %
68 Jahren
16 %
69 Jahren
15 %
70 Jahren
15 %

Für wen lohnt sich welches Altersvorsorge-Produkt?

Geeignete Produkte
Erklärung
25-jähriger Berufs­einsteiger
Private Renten­versicherung
Lange Anspar­phase und Zinses­zins-Effekt
Junge Familie mit 2 Kindern
Riester-Rente
Staat­liche Zuschüsse für Kinder
Selb­ständiger Unter­nehmer
Rürup-Rente
Steuer­erspar­nisse und Ersatz für gesetz­liche Rente

Wie finde ich heraus welche private Altersvorsorge die Beste für mich ist?

Jede Option zeichnet sich durch Vor- und Nachteile aus, die in Ihre Entscheidung einfließen sollten.

Sparer können mit folgenden Vorteilen rechnen:

  • Staatliche Zuschüsse
  • Möglichkeit, die Beiträge steuerlich geltend zu machen
  • Möglichkeit, einen Teil bereits vorab oder bei Renteneintritt als Kapital ausgezahlt zu bekommen
  • Möglichkeit, den Vertrag zu vererben
  • Flexibilität bzw. Anpassbarkeit an sich ändernde Lebenssituationen

Diese Nachteile sollten sie in Betracht ziehen:

  • die Vollbesteuerung der Rente
  • eine geringe Rendite
  • keinen Einfluss auf die Auszahlungsart- bzw. den Zeitraum zu haben

Angebote für private Altersvorsorge online vergleichen

Wenn Sie die verschiedenen Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge online vergleichen möchten, dann finden Sie im Netz ein breites Angebot von Ratgebern, Tests und Vergleichsrechnern.

Ein Online-Vergleich kann jedoch nur eine grobe Orientierung bieten.

Das Thema private Altersvorsorge ist komplex, und die passenden Lösungen hängen von Ihrer individuellen Lebenssituation, Ihren Wünschen und Plänen ab.

Vergleiche und Tests gehen immer vom Durchschnitt aus, nicht von Ihrer konkreten Situation.

Wo kann man eine private Altersvorsorge abschließen?

Ausführliche Erklärungen für die wichtigsten Produkte und Ihre persönlichen Möglichkeiten der Altersvorsorge bietet Ihnen nur ein Beratungsgespräch mit einem Experten.

Ein Finanzberater hilft dabei das Maximum an Zuschüssen durch Staat und Arbeitgeber, Steuervorteilen, Rendite rauszuholen.

Lassen Sie kein Guthaben unbeansprucht - holen Sie sich einen Profi, um alles auszuschöpfen, was Ihnen zusteht!

Wie findet man einen erfahrenen Berater zum Thema Altersvorsorge?

Eine Möglichkeit ist den Service eines Unternehmens wie CAPITAVA zu nutzen.

Wir vermitteln Ihnen kostenlos einen qualifizierten Experten, der Sie auf Grundlage Ihrer Ziele und Bedürfnisse berät und Ihnen die komplexen Produkte erklärt.

Folgende Leistungen können Sie erwarten, wenn wir Ihnen einen Experten empfehlen:

  • Kostenlose Beratung, bei der Sie über Ihre aktuelle Lebenssituation und Ihre persönlichen Ziele für den Ruhestand sprechen können
  • Eine vollständige Übersicht von Produkten zur Altersvorsorge, die staatliche Zuschüsse bieten
  • Informationen darüber, welche Produkte besonders gut für Gutverdiener und Selbständige geeignet sind (Stichwort jährliche Steuervorteile)
  • Anleitungen, wie man Zuschüsse und Steuervorteile maximal ausnutzt
  • Sie haben konkrete Fragen zu bestimmten Produkten oder Ideen? Super! Stellen Sie das Wissen unserer Experten auf die Probe
  • Sie entscheiden, ob die unverbindliche Erstberatung per Telefon, online oder persönlich stattfinden soll. Wir sorgen dafür, dass ein passender Experte in der Nähe ist.
  • Die Erstberatung ist für Sie komplett kostenlos und unverbindlich

Dieses Angebot ist ideal für Sie, wenn

  • Sie fest angestellt, selbständig, verbeamtet, in der Ausbildung oder im Studium sind
  • Sie zwischen 18 und 50 Jahre alt sind
  • Sie sich zum ersten Mal mit dem Thema private Altersvorsorge beschäftigen oder bereits erste Kenntnisse darüber haben
  • Sie konkrete Fragen zu Ihrer Situation oder einem Produkt haben, auf die Sie bei Ihren eigenen Recherchen keine Antwort finden konnten
  • Sie so bald wie möglich anfangen möchten, sicher und mit System für das Alter vorzusorgen
Zum Rentenlückenrechner